Expired Domains

Bei Expired Domains handelt es sich um „abgelaufene“ Domains, die bei der jeweiligen Registrierungsstelle bereits gelöscht wurden oder bald gelöscht werden. Damit sind Expired Domains in der Regel ehemalige Projekte von anderen Webmastern, die ihre Seite nicht mehr länger betreuen oder das gesamte Projekt aufgeben möchten.

Nach einer festgelegten Ablauffrist kann eine solche Expired Domain von einem anderen Webmaster erneut registriert und für ein beliebiges anderes Projekt verwendet werden.

Vorteile von Expired Domains

Eine Expired Domain ist vor allem dann wertvoll, wenn sie bedingt durch ihre Historie Domain Trust, hochwertige Backlinks und eine hohe Domain Authority besitzt. Denn all diese Eigenschaften behält die Domain bei, auch wenn sie abläuft und erneut registriert wird.

Wird hingegen eine komplett neue Domain ohne vorherige Historie registriert, startet diese Domain bei Null. Es kann Jahre dauern, bis man Domain Trust, Domain Authority und ein starkes Linkprofil aufgebaut hat. Diese sind jedoch wichtige Rankingfaktoren für eine gute Platzierung bei Google. Gerade einmal 5% aller komplett neu registrierten Domains schaffen es deswegen überhaupt mit wichtigen Keywords in die Top 10.

Mit dem Kauf einer Expired Domain überspringen viele Webmaster diese „Anlaufphase“ und profitieren direkt von den bereits vorhandenen Eigenschaften.

Was sollte man beim Kauf von Expired Domains beachten?

Der Kauf und Verkauf von Expired Domains hat sich mittlerweile zu einem eigenen und beliebten Markt entwickelt, auf dem auch sehr viel „Müll“ zum Kauf angeboten wird. Abgelaufene Domains mit wertvollen Eigenschaften sind in der Regel schnell weg oder nur für einen hohen Preis zu haben.

Man sollte vor dem Kauf das Angebot manuell überprüfen, denn sonst kann sich der augenscheinliche SEO-Booster schnell als eine ärgerliche Fehlinvestition entpuppen.

Hier sind einige Tipps für die Wahl der richtigen Expired Domain:

Sprache

Wer eine abgelaufene Domain für sein eigenes Projekt weiterverwenden möchte, sollte in jedem Fall eine Expired Domain in seiner Sprache erwerben. Für ein deutsches Projekt sollte es also auch eine Domain mit einer .de-Endung sein, die vor Ablauf auch Inhalte in deutscher Sprache enthielt.

Domainpopularität und Qualität der Backlinks

Eine Expired Domain mit hunderten Backlinks kann zunächst sehr attraktiv erscheinen. Die Qualität der Backlinks ist jedoch weitaus wichtiger, als die Quantität. Mit geeigneten Tools sollten Sie daher zunächst überprüfen, um welche Art von Backlinks es sich handelt. Sind es vorwiegend Backlinks aus Webverzeichnissen, massenweise Backlinks von ausländischen Seiten oder sonstige auffällige Verlinkungen, ist die Domain höchstwahrscheinlich vollkommen wertlos.

Domainalter und Historie

Die Wayback Machine ist eine Art Zeitmaschine durch das Internet, mit welcher Sie in die Vergangenheit einer Website reisen können. Sie bietet dadurch die Möglichkeit, die gesamte Historie einer Domain einzusehen. Sie sehen hier sowohl das Domainalter, als auch das gesamte Design und alle Inhalte der Webseite. Selbst dann noch, wenn diese längst gelöscht wurde.

Wirken diese wenig vertrauenerweckend oder „unprofessionell“, sollten Sie misstrauisch werden. Auch das Domainalter ist eine wichtige Kennzahl. Je älter, desto besser ist diese in der Regel.

Seiteninhaber

Durch eine Whois-Abfrage können die Daten der DENIC eingesehen werden. So kann man leicht nachverfolgen, auf welche Person die Domain registriert ist.

Sichtbarkeit

Eine Expired Domain, die in der Vergangenheit bereits eine Google Penalty erlitten hat, ist nicht gerade der beste SEO-Booster. Bereits abgestrafte Webseiten genießen bei Google eher wenig Ansehen und stehen oftmals auch unter stärkerer „Beobachtung“ durch den Suchmaschinenriesen. Man muss schon einiges „verbockt“ haben um eine Google Penalty zu erhalten.

Ob eine Seite abgestraft wurde, lässt sich am einfachsten über den Sichtbarkeitsindex ermitteln. Diesen kann man bspw. mithilfe von Sistrix überprüfen. Hat die Domain einen starken Einbruch in der Sichtbarkeit erlitten oder gab es über einen längeren Zeitraum auffällige Sprünge? Dann ist eine Abstrafung nicht auszuschließen. In diesem Fall ist vom Kauf der Expired Domain dringend abzuraten.

Themenrelevanz

Backlinks sind vor allem dann wertvoll, wenn sie von vertrauenswürdigen und themenrelevanten Webseiten stammen. Da kann die Expired Domain von einem Friseur hinsichtlich Domain Authority, Domain Trust und Linkprofil noch so stark sein. Für einen Steuerberater hat sie aufgrund der fehlenden Themenrelevanz keinen Nutzen und kann Google sogar eher misstrauisch werden lassen.

Achten Sie also darauf, dass Sie ausschließlich Expired Domains wählen, die über die gesamte Historie hinweg mit Ihrer eigenen Thematik übereinstimmen.

Wo kann ich Expired Domains kaufen?

Es gibt verschiedene Anlaufstellen für den Kauf von Expired Domains. Wir haben gute Erfahrung mit den Domainauktionen von GoDaddy gemacht.

Was kosten Expired Domains?

Der monetäre Wert von Expired Domains hängt grundsätzlich mit Domain Trust, Domain Authority und Qualität, sowie Anzahl der Backlinks zusammen. Eine exakte Bestimmung des Wertes einer Domain ist jedoch selten möglich. Der Verkaufspreis wird größtenteils von Angebot und Nachfrage bestimmt. Vor allem Expired Domains mit hochwertigen Eigenschaften im Bereich Webdesign, SEO usw. sind heiß begehrt und können durchaus auch einige tausend Euro kosten.

Ob sich diese Investition auf lange Sicht lohnt, ist jedoch stark anzuzweifeln. Zwar kann man mithilfe von Expired Domains ein schnelleres Suchmaschinenranking erreichen, die Frage ist jedoch, wie lange Google das noch durchgehen lässt. Grundsätzlich ist der Suchmaschinenriese von dieser Praktik bereits jetzt alles andere als begeistert, da dies durchaus in den Bereich Suchmaschinenmanipulation einzuordnen ist.

Demnach ist es nur eine Frage der Zeit, bis das nächste große Update von Google auch diesen SEO Trick ins Nirwana befördert.

Backlinks der Expired Domain auf die eigene Seite weiterleiten

Es gibt auch die Möglichkeit, einfach nur die Backlinks der Expired Domain zu seinem Vorteil zu nutzen. Verfügt eine abgelaufene Domain über ein starkes Linkprofil, kann die Expired Domain einfach mittels einer 301 Weiterleitung auf die „eigene“ Domain umgeleitet werden. Der Vorteil der 301 Weiterleitung ist nämlich der, dass auch die Linkkraft durch die Weiterleitung zu 100% „vererbt“ wird.

Viele Webmaster nutzen diese Methode, um Backlinks für ihre Seite zu bekommen, die sonst nur schwer oder mit viel Zeitaufwand zu erhalten sind.

Die „eigene“ Domain verfügt in der Regel aber nicht über namensidentische Unterseiten wie die Expired Domain. Hat die abgelaufene Domain also beispielsweise viele Backlinks auf die Unterseite

www.expireddomain.de/leistungen/

und fehlt eine Unterseite mit diesem Namen auf der „eigenen“ Domain, laufen diese Backlinks zwangsläufig ins Leere und führen zu einer 404 Not Found Fehlermeldung und damit zu einem Broken Link. Früher oder später entdeckt auch die verlinkende Website den kaputten Link und entfernt ihn. Damit sind solche Backlinks auf lange Sicht vollkommen wertlos.

Wer also auch von allen Backlinks der Unterseiten der Expired Domain profitieren möchte, muss sich die Mühe machen, dieselben URLs anzulegen und mit hochwertigen Inhalten zu füllen.

Expired Domains dafür zu nutzen, um das eigene Linkprofil zu stärken, sollte jedoch mit viel Vorsicht genossen werden. Google erkennt dies in der Regel sehr schnell und diese Methode führt in den meisten Fällen zu einer Google Penalty. So schadet man im schlimmsten Fall nicht nur seinen Rankings, sondern hat auch noch jede Menge Geld verbrannt.

Enquire now

Give us a call or fill in the form below and we will contact you. We endeavor to answer all inquiries within 24 hours on business days.