Hilltop Algorithmus

Gute Überschriften gestalten

Was ist der Hilltop Algorithmus?

Der Hilltop Algorithmus wurde von Bharat und Mihaila entwickelt und 1999 veröffentlicht. Google erwarb daraufhin im Jahr 2003 das Patent an dem Algorithmus.

Je relevanter eine Webseite von Google für ein bestimmtes Thema eingestuft wird, desto besser ist ihre Platzierung in den SERPs. Mithilfe von Hilltop werden für die Bewertung der Relevanz jedoch nicht mehr nur seiteninterne Faktoren berücksichtigt. Durch den Hilltop Algorithmus werden zudem auch die eingehenden Verweise (Backlinks) der Seite für die Qualitätsbewertung mit einbezogen. Hilltop betrachtet hierfür allerdings nur Backlinks von autoritären und voneinander unabhängigen Expertenseiten. Verweise von eher unbedeutenden Webseiten werden für die Relevanzbewertung hingegen nicht untersucht.

Zu einer bestimmten Suchanfrage werden vom Hilltop Algorithmus dafür zunächst alle Expertenseiten zu dem Thema ermittelt. Dann wird überprüft, auf welche anderen Webseiten die jeweiligen Expertenseiten extern verlinken. Aus den Linkzielen ergibt sich dann eine Auswahl an Webseiten, die für die jeweilige Suchanfrage als relevant betrachtet werden können. Nun werden auch noch andere Faktoren hinzugezogen, um letztendlich die ausgewählten Internetseiten in eine Rangfolge für die Google-Suche zu bringen.

Expertenseiten

Den Expertenstatus erhält eine Webseite von Google, wenn sie auf ein bestimmtes Thema ausgelegt ist und über viele, zu diesem Thema relevante, ausgehende Links zu unabhängigen Internetseiten verfügt.

Als unabhängig gelten Seiten, die von verschiedenen Autoren und Organisationen erstellt wurden. Außerdem dürfen sie nicht zum selben Class-C-Netz gehören. Das bedeutet, die ersten drei Blocke der IP Nummern dürfen nicht identisch sein und der Name der Domain muss sich unterscheiden (domain.de und domain.com zählen also nicht).

Auch eine direkte oder indirekte Beziehung zwischen den unabhängigen Seiten ist nicht erlaubt. Dem Hilltop Algorithmus folgend handelt es sich um eine Abhängigkeit, wenn die geprüfte Seite A in Kontakt mit Seite B steht, die ihrerseits Kontakt zur Seite C hat. Damit wird auch den Seiten A und C Kontakt zueinander unterstellt.

Im ursprünglichen Algorithmus der Entwickler sind mindestens 5 ausgehende Verweise gefordert um als Expertenseite eingestuft zu werden.

Autoritätsseiten

Eine Webseite gilt nach Hilltop als autoritär für ein bestimmtes Themengebiet, wenn sie mindestens zwei Backlinks von voneinander unabhängigen Expertenseiten aufweist. Eine Autoritätsseite besitzt dabei mehr Gewicht als eine Expertenseite.

Autoritätsseiten erhalten einen besonderen Status und gelten für Google als höchst relevant und äußerst wichtig für das jeweilige Thema. Deswegen belegen Autoritätsseiten in der Suchergebnisliste in der Regel auch stets die vorderen Plätze.

Bedeutung des Hilltop Algorithmus für SEO

Je mehr Backlinks eine Webseite von unterschiedlichen Expertenseiten erhält, desto höher ist ihr Autoritätswert. Dies wiederum kann das Google Ranking positiv beeinflussen. Eine Steigerung der Autorität ist daher ein wichtiges Ziel für eine langfristige und nachhaltige Suchmaschinenoptimierung.

Die eigene Domainautorität kann mithilfe verschiedener kostenloser Tools überprüft werden. Beliebt sind hier vor allem:

Enquire now

Give us a call or fill in the form below and we will contact you. We endeavor to answer all inquiries within 24 hours on business days.