Suchvolumen

Gute Überschriften gestalten

Was versteht man unter einem Suchvolumen?

Das Suchvolumen ist eine wichtige Kennzahl in der Suchmaschinenoptimierung. Sie gibt an, wie häufig ein bestimmtes Keyword von Nutzern monatlich bei Google eingegeben wird. Die Zahl kann so interpretiert werden, dass sie das Interesse der Nutzer an bestimmten Themen, Produkten oder Dienstleistungen widerspiegelt.

Im deutschsprachigen Raum bezieht sich die Angabe des Suchvolumens dabei üblicherweise auf die Suchmaschine Google.

Wie zuverlässig ist die Angabe des Suchvolumens?

Das Suchvolumen einzelner Keywords schwankt in der Regel, weswegen es sich hierbei eher um eine Schätzung, als um einen exakten Wert handelt.

Gründe für Schwankungen sind insbesondere sich verändernde Trends oder saisonal bedeutende Themen. So ist das Suchvolumen für „Adventskalender kaufen“ im November natürlich höher, als beispielsweise im Juni.

Aber auch regionale Veranstaltungen, wie zum Beispiel das Oktoberfest, haben in der entsprechenden Region naturgemäß ein größeres Suchvolumen, als an anderen Orten.

Wie wird das Suchvolumen ermittelt?

Es gibt diverse Tools, mit welchen Suchvolumina ermittelt werden können. Am beliebtesten ist der Keyword Planner von Google Ads. Allerdings hat Google die Einsehbarkeit konkreter Zahlen für Nutzer, die keine Werbeanzeigen schalten, eingeschränkt. Statt genauer Zahlen erhalten Sie ohne ein Werbebudget also nur noch ziemlich ungenaue Werte. „Der digitale Unternehmer“ stellt auf seiner Webseite allerdings ein kostenloses Tool zur Verfügung, mit welchem dennoch die alten, genauen Daten des ursprünglich kostenlosen Keyword Planners abgerufen werden können. Das Tool finden Sie hier.

Um das Suchvolumen bestimmter Keywords zu ermitteln, klicken Sie in Ihrem Google Ads Konto auf „Tools“ und dann im Menü auf „Keyword-Planer“.

Google Ads Keyword Planer

Klicken Sie im sich öffnenden Bereich auf die Box mit der Aufschrift „Suchvolumen und Prognosen abrufen“:

Suchvolumen abrufen Google Ads

Tragen Sie die Keywords ein, für welche das jeweilige Suchvolumen ermittelt werden soll und klicken Sie auf „Starten“.

Um das Suchvolumen einzusehen, klicken Sie oben im Reiter auf „Bisherige Messwerte“. Hier sehen Sie in der Spalte „Durchschnittliche Suchanfragen pro Monat“ das Suchvolumen der eingetragenen Keywords:

Messwerte google ads

Daneben finden Sie außerdem noch Informationen zur Wettbewerbsintensität. Der Wettbewerb bezieht sich zwar eigentlich auf den Wettbewerb innerhalb der Anzeigenschaltung mit Google Ads, kann aber in der Regel auch auf die organische Suche übertragen werden.

Bedeutung des Suchvolumens für SEO und für die Keywordrecherche

Da die Prognosen zum Suchvolumen Rückschlüsse auf den zu erwartenden Traffic geben, sind Suchvolumina in der Keywordrecherche ein wichtiges Kriterium für die Wahl geeigneter Keywords.

Viele Seitenbetreiber machen allerdings den Fehler, ausschließlich Suchbegriffe mit hohem Suchvolumen zu berücksichtigen (zum Beispiel Shorttail Keywords oder Money Keywords). Denn schließlich soll die Webseite ja so viele Besucher wie möglich generieren.

Keywords mit hohem Suchvolumen haben aber auch entsprechend viel Konkurrenz. Und ein hohes Suchvolumen bringt letztendlich nichts, wenn Sie es mit Ihrer Webseite für den Suchbegriff nicht auf die erste Seite bei Google schaffen (oder Jahre dafür brauchen). Denn nur gerade einmal 1% aller Nutzer klicken bei einer Suchanfrage überhaupt auf die zweite Suchergebnisseite. Ist Ihre Seite sogar noch weiter hinten platziert, sind Sie für potenzielle Neukunden nahezu unsichtbar.

Zudem bedeutet eine gute Platzierung Ihrer Webseite für ein Keyword mit hohem Suchvolumen nicht zwangsläufig, dass Sie damit qualifizierten Traffic generieren. Shorttail Keywords beispielsweise bestehen nur aus einem einzigen Begriff, wie „Gutschein“. Das Problem ist hier, dass die Suchintention des Nutzers nicht direkt ersichtlich ist. Er sucht nach einem Gutschein, aber für was? Wenn Sie auf Ihrer Webseite nun Jochen Schweizer Gutscheine vertreiben, der Nutzer aber nach Amazon Gutscheinen sucht, ist diese Art von Traffic für Sie wertlos. Da sie oftmals so unspezifisch sind, weisen Keywords mit hohem Suchvolumen auch eine eher schlechte Conversion Rate auf.

Im Vergleich dazu haben Longtail Keywords zwar weitaus weniger Suchvolumen, sind aber spezifischer und können die Conversion Rate damit positiv beeinflussen. Durch die geringere Wettbewerbsintensität haben Sie zudem bessere Chancen, mit Ihrer Seite schnell bei Google nach vorne zu kommen und damit einen großen Teil des möglichen Traffics abzugreifen. In Summe sind Longtail Keywords also nicht zu unterschätzen.

Für eine optimale Suchmaschinenoptimierung empfiehlt es sich also auch, Keywords mit niedrigem Suchvolumen mit in den Keyword Pool aufzunehmen. Haben Sie erst einmal Ihre Sichtbarkeit mit Longtail Keywords bei Google gestärkt, ist es auch leichter, für stärker umkämpfte Suchbegriffe zu ranken.

Enquire now

Give us a call or fill in the form below and we will contact you. We endeavor to answer all inquiries within 24 hours on business days.