Wie finden Sie die passende Web Agentur für Ihr Projekt?

Die passende Web Agentur zu finden stellt für viele Unternehmer eine große Herausforderung dar. Oftmals wissen diese nicht, auf welche Details sie achten müssen und der hohe Preisunterschied einzelner Web Agenturen lässt nicht immer zuverlässige Rückschlüsse auf die Qualität der Dienstleistung ziehen. Im Prinzip bieten alle Web Agenturen dieselben Dienstleistungen an – die Preise jedoch unterscheiden sich oftmals um das 3-fache. Woran liegt das? Und woher wissen Sie, ob das Preis-/Leistungsverhältnis des auserwählten Dienstleisters angemessen ist? Dieser Artikel enthält Tipps, welche Unternehmern helfen sollen, die richtige Web Agentur für das eigene Projekt zu finden. Sie sollten stets im Hinterkopf behalten: die Wahl der richtigen Web Agentur kann entscheidend für Ihren Unternehmenserfolg sein!

1. 3-facher Preis = 3-fach hohe Qualität?

Web Agentur A bietet die Webseitenerstellung für 800€ an, Web Agentur B für 3000€. Dabei werben beide Agenturen mit denselben Leistungen: responsive Design, suchmaschinenfreundliche Programmierung, individuelle Kundenbetreuung uvm. Was ist denn nun der Unterschied?

Aus Intuition würde man vermuten, dass Web Agentur B qualitativ hochwertiger arbeitet. Immerhin muss ja der Preisunterschied von ca. 2200€ irgendwie gerechtfertigt sein.

Aus eigener Erfahrung kann ich jedoch sagen, dass sich aus dem Preis nicht automatisch schließen lässt, dass die Arbeit von Web Agentur B besser ist, als die von Web Agentur A. Wenn Sie Glück haben stoßen Sie vielleicht sogar auf eine Agentur, die Ihnen die perfekte Homepage für 800€ erstellt. Wenn Sie Pech haben, zahlen Sie für eine schlechtere Leistung 2200€ mehr. Pauschal sagen kann man das jedoch nicht. Wir von Pixeltale haben natürlich unsere Konkurrenz hier in Frankfurt und Umgebung im Blick und kennen die ungefähren Preise unserer Mitbewerber. Teilweise wollen andere Agenturen das dreifache von unseren Preisen. Manchmal gerechtfertigt, manchmal zum Kopfschütteln. Schon viele Male kamen Kunden anderer Agenturen zu uns und baten uns um eine Webseitenanalyse, um die Arbeit einer anderen Agentur zu bewerten. Namen dürfen wir natürlich nicht nennen, aber darunter waren teilweise sehr bekannte Agenturen aus dem Raum Frankfurt und unsere Analyse enthielt mehr rote Kreuze als grüne Häkchen. Vor allem im Bereich Suchmaschinenoptimierung wurde schlampig gearbeitet. Die Sitemap wurde vergessen, es gab pro Seite mehr als eine h1-Überschrift, der Quellcode war unsauber – bei einer guten Web Agentur kann man voraussetzen, dass zumindest diese Dinge durchweg eingehalten werden. Es war sogar eine Agentur dabei, welche das Impressum beim Kunden vergaß! Zum Vergleich: wir durften auch eine Webseite analysieren, welche ein Student für gerade mal 400€ umsetzte – dessen Arbeit begeisterte uns, denn es gab fast nichts auszusetzen.

Die richtige Web Agentur zu finden muss dennoch kein Glücksspiel sein. Denn…

…2. Schauen Sie sich Referenzen der Web Agentur genau an

Ein Blick auf die Referenzen einer Web Agentur sollte sich nicht nur auf das Design der Referenz-Website beschränken. Es lohnt sich etwas Zeit zu investieren, sich die Referenzen genauer anzuschauen, vor allem in Hinblick auf die technische Ausarbeitung. Gibt es eine Sitemap? Sind die Texte ansprechend? Wie ist die Ladezeit der Website? Eine vollständige Checkliste können Sie hier runterladen.

Alternativ können Sie auch gerne uns fragen, wenn Sie unsicher sind. Wir werfen gerne einen objektiven Blick darauf und beraten Sie bei der Wahl der richtigen Web Agentur.

3. Fragen Sie bei der Web Agentur genau nach, was Sie bekommen

Wenn eine Web Agentur Ihnen verspricht, dass eine Suchmaschinenoptimierung bereits im Preis inklusive ist, dann fragen Sie nach, was genau darin enthalten ist. Auch wenn Sie als Laie keine Ahnung haben – tun Sie einfach als ob und fragen Sie zumindest, ob denn eine Sitemap angelegt wird und ob Bilder zugunsten der besseren Ladezeit komprimiert werden. Nehmen Sie sich u.U. am besten die Zeit selbst nach diesen Punkten zu recherchieren. Oftmals nutzen viele Web Agenturen die Unwissenheit von Unternehmern leider aus und ersparen sich so enormen Aufwand. Gerade die Komprimierung von Bildern sollte Standard sein, wird jedoch in den meisten Web Agenturen einfach außen vor gelassen, da es zusätzlichen Aufwand bedeutet und kaum ein Unternehmer explizit danach fragt.

Wenn eine Web Agentur Ihnen versichert, dass Suchmaschinenoptimierung im Preis inbegriffen ist, dann achten Sie vor allem darauf, ob eine professionelle Keywordanalyse durchgeführt wird. Denn ohne eine Keywordanalyse wird man Ihre Seite kaum für Sie relevante Suchbegriffe optimieren können. Eine gute Keywordanalyse ist die Basis jeder gelungenen Suchmaschinenoptimierung und ohne solche ist SEO nur bedingt nützlich für Sie.

Auch hier bieten wir Ihnen eine kostenlose Beratung oder Empfehlung an, wenn Sie sich unsicher sind. Gerne fragen auch wir für Sie in Ihrer ausgewählten Agentur nach – kostenlos und unverbindlich.

4. Bewertungen der Web Agentur anschauen und echte von unechten unterscheiden lernen

Auch wir von Pixeltale setzen sehr auf Empfehlungsmarketing und sind begeisterte Nutzer von Bewertungsportalen wie ProvenExpert. Dass Bewertungen aber auch auf solchen seriös einzustufenden Portalen nicht immer fälschungssicher sind, das weiß mittlerweile nahezu jeder Internetnutzer. 200 ausschließlich positive Kundenstimmen? Natürlich gibt es Ausnahmen, aber grundsätzlich ist bei einer so hohen Anzahl immer jemand auch mal nicht ganz so zufrieden. Es kommt auf die Anzahl Gesamtbewertungen drauf an – aber eine hohe Zahl von rein positiven Bewertungen sollte immer skeptisch werden lassen. Fragen Sie im Zweifel nach den Kontaktdaten von Referenzkunden und erkundigen Sie sich persönlich, wie die Zusammenarbeit mit der Web Agentur lief. Fragen Sie insbesondere auch nach Punkten, die der Kunde nicht so toll fand. Wie zufrieden waren Kunden mit der Kommunikation und mit der Transparenz, insbesondere, was die Kosten betrifft? Gibt es Analysen zu Besucherstatistiken? Hat die Website dem Kunden zu mehr Traffic verholfen?

Wir von Pixeltale setzen zur Glaubwürdigkeit unserer Bewertungen auf vom Kunden selbst verfasste und unterschriebene Empfehlungsschreiben. Das garantiert, dass die Kundenstimmen echt sind und steigert das Vertrauen potentieller Neukunden.

Auch Pixeltale vertraut auf Bewertungen von ProvenExpert:


5. Webdesigner ist kein geschützter Beruf – fragen Sie nach Zertifikaten der Web Agentur

Webdesigner gibt es wie Sand am Meer – doch nicht jeder ist wirklich qualifiziert in dem Bereich. Häufig basteln Hobby-Webdesigner Internetseiten mit Baukästensystemen, die dem Kunden kaum zu nachhaltigem Erfolg helfen. Ein guter Webdesigner sollte auch stets wissen, wie eine Website richtig vermarktet wird. Die schönste Website bringt Ihnen nichts, wenn sie bei Google nicht gefunden wird. Suchmaschinenoptimierung bringt Ihnen nichts, wenn Ihr Webdesigner keine Ahnung hat, wie eine gute Keywordanalyse durchgeführt wird. Und wenn Sie dann bei Google tatsächlich auf den ersten drei Plätzen vertreten sind, dann steigt zwar der Traffic auf Ihrer Website – nicht jedoch unbedingt die Anzahl der Kunden. Hier kommt Conversion Optimierung ins Spiel, welches durch gezielte Maßnahmen und Optimierungen dabei hilft, Besucher in tatsächliche Kunden zu verwandeln. Eine gute Website ist stets ein perfektes Zusammenspiel verschiedenster Faktoren und benötigt umfassende Kompetenz in allen Disziplinen des Online Marketings. Denn schon das Auslassen eines einzigen Faktors kann zu hohen Verlusten führen und nicht das gesamte Potential Ihrer Website ausschöpfen.

Auch ein Studium ist zwar oft, aber nicht immer, ein Hinweis darauf, wie professionell dieses Zuasmmenspiel umgesetzt wird. Denn gerade hier ist die Praxis und damit Berufserfahrung weitaus wichtiger. Sollten Sie sich beispielsweise für einen ausgebildeten Mediengestalter entscheiden, welcher erst neu in den Beruf einsteigt, dann sollten Sie zur Ergänzung einen erfahrenen Berater haben, der die Arbeit ergänzt und ggf. kontrolliert.

Auch ein Blick auf Zertifikate lohnt sich und zeigt, mit welchen Themen sich die Web Agentur beschäftigt. Fragen Sie auch immer nach der Gültigkeit der Zertifikate. Die meisten laufen nämlich nach einer bestimmten Zeit ab, sodass jeder Webdesigner regelmäßig eine neue Prüfung ablegen muss. So wird sichergestellt, dass eine Web Agentur stets „up-to-date“ ist.

6. Viele Kunden bedeuten oftmals Massenabfertigung

Leider ist es oft so, dass Unternehmer sich für Agenturen entscheiden, die bereits eine hohe Anzahl an Kunden haben. Denn wenn eine Web Agentur viele Kunden hat, dann muss das ja bedeuten, dass sie gute Arbeit leistet. Ich vertrete eher die Meinung, dass solche Agenturen über ein hohes Verkaufstalent und einen guten Vertrieb verfügen. Bei einer Agentur, die insgesamt 4000 Kunden hat, aber „nur“ 40 Mitarbeiter kommen auf einen Mitarbeiter 100 Kunden – es liegt auf der Hand, dass man sich hier schlichtweg keine Zeit für den einzelnen Kunden nehmen kann. Auch wenn man bedenkt, dass mal Mitarbeiter im Urlaub oder krank sind. Solche Agenturen locken meist mit Billigangeboten und knebeln den Kunden. Man darf sich nicht wundern, wenn man dann unzufrieden mit der Qualität ist. Auch hier gibt es natürlich Ausnahmen. Googlet man allerdings in Foren zu solchen großen und oftmals namhaften Agenturen, liest man meist nur negative Erfahrungsberichte. Ein großer Kundenstamm lässt also nicht unbedingt Rückschlüsse auf die Professonalität und Seriösität einer Web Agentur ziehen. Nehmen Sie sich Zeit, bevor Sie solche Verträge unterschreiben und holen Sie sich auch Angebote von anderen Agenturen ein.

7. Welche Leistungen müssen Sie bezahlen?

Content Management Systeme wie Contao, Typo3, WordPress, Joomla!, Magento etc. sind Open Source und damit kostenlos. Dennoch liest man immer wieder, dass eine Web Agentur die Nutzung solcher Systeme in Rechnung stellt. Wer auf solche Angebote stößt, weiß von vornherein, dass es sich hierbei keinesfalls um eine seriöse Web Agentur handelt. Die Installation von WordPress beispielsweise dauert für eine erfahrene Web Agentur gerade mal 5 Minuten – die Nutzung des Systems ist kostenlos. Erst, wenn Plugins (Erweiterungen) und/oder Themes installiert und eingerichtet werden müssen, ist eine Berechnung gerechtfertigt. Doch auch hier sollte im Zweifel stets nachgefragt werden, welche Plugins installiert werden. Viele Plugins sind nämlich kostenlos erhältlich, werden von Web Agenturen aber ebenfalls gerne in Rechnung gestellt.

    Weitere Beiträge:


    Brauchen Sie Hilfe mit dem Marketing?

    Als erfahrene 360° Internetagentur realisieren wir digitale Projekte, die Kunden helfen, im Web erfolgreich zu sein.

    Wollen Sie mehr Traffic?

    Gerne zeigen wir Ihnen, wie Sie ohne viel Aufwand mehr Besucher auf Ihre Website locken.

    Kostenlose Downloads

    • SEO Onpage Checkliste
    • Buyer Persona Workbook
    • SWOT Analyse Worksheet
    • Konkurrenzanalyse Workbook
    • Keywordrecherche Excel
    • Redaktionskalender

    Tool Empfehlungen

    ahrefs logo

    Mehr aus unserem Blog

    Alle Beiträge ansehen