Broken Link

Gute Überschriften gestalten

Was versteht man unter einem Broken Link?

Als Broken Link (deutsch: toter oder kaputter Link; Deadlink) bezeichnet man einen Link, der auf eine nicht (mehr) existierende Seite verweist. Statt der angeforderten Seite erhält man den HTTP Status Code 404 Not Found.

Wie entsteht ein Broken Link?

Broken Links schleichen sich meistens mit der Zeit unbemerkt ein. Vor allem auf Webseiten, die auf viele externe Seiten verlinken, sind tote Links kaum zu vermeiden. Oft kommt es zu einem toten Link, wenn die verlinkte Seite zwischenzeitlich einen Relaunch durchgeführt hat. Im Zuge einer Neugestaltung werden meistens auch die Inhalte umstrukturiert, sodass sich dementsprechend die URLs verändern.

Beispiel:

Homepage A verlinkt auf die Unterseite www.homepage-b.de/referenzen/ von Homepage B. Wenige Wochen später führt Homepage B einen Relaunch der eigenen Website durch. Die URL der Referenzen wurde während des Relaunches zu www.homepage-b.de/portfolio/ umbenannt.

Der zuvor gesetzte Link von Homepage A verlinkt aber immer noch auf www.homepage-b.de/referenzen/. Da hier nach der Neugestaltung kein Inhalt mehr liegt, führt der Link nun ins Leere.

Wie kann man Broken Links vermeiden?

Die Entstehung von toten Links lässt sich für den Verlinkenden grundsätzlich nicht vermeiden. Deswegen sollte man die Verlinkungen auf der eigenen Website regelmäßig überprüfen und Broken Links entfernen bzw. durch eine aktuelle URL austauschen. Mit dem kostenlosen Tool Broken Link Check können Sie Ihre Website auf tote Links untersuchen.

Für den Verlinkten selbst kann ein Broken Link durchaus Nachteile mit sich bringen. Vor allem, wenn über den Link regelmäßiger Traffic generiert wurde. Das kann beispielsweise der Fall sein, wenn die veränderte Unterseite in einem Forum oder einem Blogbeitrag zuvor als weiterführende Quelle verlinkt wurde. In diesem Fall klicken viele User auf den Link, um weitere Informationen zu erhalten. Führt der Link nach einem Relaunch ins Leere, kann dies mit einem Trafficverlust einhergehen.

Um dies zu vermeiden sollten Webseitenbetreiber, die einen Relaunch durchführen, unbedingt eine 301 Weiterleitung der alten URLs auf die neuen URLs einrichten.

Wie wirken sich Broken Links auf SEO aus?

Die Wege der Suchmaschinen durch das Internet basieren auf der Linkstruktur einzelner Seiten. Beim Besuch einer Website hangeln sich die Suchmaschinencrawler so von Link zu Link. Führen mehrere Links auf eine 404 Not Found Seite, so ist das für die Suchmaschine ein Signal, dass die Ausgangsseite nicht mehr gepflegt wird. Zudem sorgen viele kaputte Links auch bei den Nutzern für eine negative User Experience.

Eine große Anzahl von Broken Links kann dazu führen, dass Google die Ausgangsseite als veraltet betrachtet und dass sie einem Besucher daher keine für ihn relevanten Informationen bietet. Die Folge kann ein Verlust des Google Rankings sein. Zwar betont Google selbst, dass Broken Links keinen Einfluss auf das Ranking einer Website haben. Durch die schlechtere Nutzererfahrung führt eine übermäßige Anzahl von toten Links jedoch zu einer kürzeren Verweildauer. Damit können viele Broken Links indirekt dennoch das Ranking beeinflussen.

Noch gravierender kann die negative Auswirkung von Broken Links auf SEO für den Verlinkten sein. Verweise von externen Webseiten werden als Backlinks bezeichnet. Und viele Backlinks von hochwertigen und themenrelevaten Webseiten können einen enormen Einfluss auf das Ranking der eigenen Website haben. Führen die Links ins Leere, verliert der Verlinkte somit wertvolle Backlinks womöglich für immer.

Auch hier sollten Webseitenbetreiber bei einer Umstrukturierung der eigenen Seite oder einem Relaunch auf auf korrekte Weiterleitungen achten. Frühere URLs, die nach der Umstrukturierung nicht mehr existieren, sollten mittels einer Weiterleitung auf die neuen Seiten mit dem früheren Inhalt verweisen.

Enquire now

Give us a call or fill in the form below and we will contact you. We endeavor to answer all inquiries within 24 hours on business days.