Google Caffeine Update

Gute Überschriften gestalten

Was ist das Google Caffeine Update?

Google Caffeine ist ein im Juni 2010 von Google neu eingeführtes System zur Indexierung von Webseiten. Das Ziel von Google Caffeine ist es, Nutzern aktuellere Suchergebnisse in Echtzeit bereit zu stellen. Dank des Caffeine Updates tauchen heute beispielsweise wichtige Eilmeldungen oder sonstige Neuigkeiten bei Google innerhalb weniger Augenblicke in der Ergebnisliste auf.

Google selbst sagt über Caffeine:

Caffeine bietet um 50 Prozent aktuellere Suchergebnisse als unser vorheriger Index und ist die größte Sammlung von Webinhalten, die wir jemals anbieten konnten. Egal, ob es sich um Nachrichten, ein Blog oder ein Posting in einem Forum handelt, ihr werdet jetzt Links zu relevantem Content viel schneller nach der Veröffentlichung finden, als das früher möglich war. – Carrie Grimes, Google Software Engineer

Funktionsweise von Google Caffeine

Google Caffeine betrifft im Vergleich zu anderen Updates wie Penguin oder Panda nicht die Suche selbst oder die Suchergebnislisten. Vielmehr wurde die Infrastruktur von Google mit dem Caffeine Update grundlegend verändert und ein neuer, aktuellerer Index erschaffen.

Bevor Google Caffeine eingeführt wurde, bestand der Index aus mehreren Schichten, wovon stets nur die Hauptschicht aktualisiert wurde. Um eine Schicht des alten Index zu erneuern, musste jedoch das gesamte Internet gecrawlt werden. Dies führte zu einer deutlichen Verzögerung zwischen dem Zeitpunkt, in dem Google eine Seite entdeckte, und ihrer tatsächlichen Auffindbarkeit für den Nutzer.

Durch Google Caffeine werden hingegen ständig kleinere Teile des Webs durchsucht, um die aktuellsten Inhalte zu finden und im Index abzulegen. Trifft der Googlebot auf neue Inhalte, werden diese mit einem eventuell im Index bereits vorhandenen Inhalt abgeglichen und aktualisiert abgespeichert. Dadurch, dass nun jede Webseite separat gecrawlt werden kann, tauchen Inhalte schon kurze Zeit nach der Veröffentlichung im Index auf, anstatt wie bisher zunächst in eine Warteschleife gepackt zu werden.

Bei dieser inkrementellen Suche verarbeitet Google Caffeine in jeder Sekunde Hunderttausende Seiten gleichzeitig und beansprucht dabei fast 100 Millionen Gigabyte an Speicher. Jeden Tag kommen dabei neue Informationen in der Größenordnung von Hunderttausenden Gigabytes hinzu.

Gründe für das Ausspielen von Google Caffeine

Die Gründe für die Einführung von Google Caffeine sind vor allem das sprunghafte Wachstum des Internets und die damit ständig wachsende Anzahl an Webseiten, die oftmals auch noch mit Inhalten wie Videos, Bildern oder Grafiken angereichert sind. Der alte Index wäre bei dieser Masse irgendwann an seine Grenzen gestoßen, bzw. die Verzögerung bis zur Indexierung einer Seite wäre immer länger geworden.

Wie wichtig es ist, möglichst in Echtzeit auf aktuelle Ereignisse zu reagieren, erkannte der Suchmaschinenkonzern spätestens seit den Terroranschlägen am 11. September 2001. Wollte man sich über Google nach aktuellen Geschehnissen informieren, fand man nur veraltete Einträge vor. Zu diesem Zeitpunkt wurde der Google Index alle 4 Monate erneuert. Das bedeutet, dass ein Webseitenbetreiber im schlimmsten Fall ganze 4 Monate warten musste, bis Änderungen auf seiner Webseite oder neue Inhalte in den Suchergebnissen sichtbar wurden.

Als Reaktion auf diese Erkenntnis arbeitete Google stetig an einer schnelleren Aktualisierung der Suchergebnisse. So wurde Ende 2001 die Frequenz der Indexaktualisierungen auf einen Monat reduziert.

Auch die zunehmende Relevanz sozialer Medien mit ihren aktuellen Inhalten erforderte von Google eine schnellere Bereitstellung von neuen Inhalten in den SERPs.

Vorteile von Google Caffeine für Suchmaschinennutzer

Google Caffeine bietet Nutzern rund 50% aktuellere Suchergebnisse im Vergleich zum vorherigen Index. Relevante Inhalte sind für Suchende also viel schneller nach deren Veröffentlichung auffindbar.

Zudem können durch die Erweiterung des Indexes doppelt so viele Ergebnisse erreicht werden. Dies betrifft nicht nur statische Inhalte, sondern auch Videos, Bilder, Podcasts und News. Die Einbeziehung und Indexierung dieser Content Formate vergrößert den Spielraum bei der Erstellung hochwertiger Inhalte und erlaubt eine attraktivere mediale Darstellung.

Hierzu noch ein Statement von Matt Cutts zu Google Caffeine:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Enquire now

Give us a call or fill in the form below and we will contact you. We endeavor to answer all inquiries within 24 hours on business days.